Malcesine

Reiseangebote
Ägypten Urlaub 2018
Bulgarien Urlaub 2018
Deutschland Urlaub 2018
Dom Rep Urlaub 2018
Frankreich Urlaub 2018
Griechenland Urlaub 2018
Großbritannien Urlaub 2018
Ibiza Urlaub 2018
Irland Urlaub 2018
Italien Urlaub 2018
Kanaren Urlaub 2018
Karibik Urlaub 2018
Kroatien Urlaub 2018
Kuba Urlaub 2018
Madeira Urlaub 2018
Malediven Urlaub 2018
Mallorca Urlaub 2018
Marokko Urlaub 2018
Mauritius Urlaub 2018
Mexiko Urlaub 2018
Österreich Urlaub 2018
Portugal Urlaub 2018
Seychellen Urlaub 2018
Spanien Urlaub 2018
Thailand Urlaub 2018
Türkei Urlaub 2018
Tunesien Urlaub 2018
Yachtcharter

Startseite urlaub-2018-planen.de

Urlaub 2018

Kanaren Urlaub 2018

Die Kanarischen Inseln bieten was das Urlauberherz sucht: Sonnensicherheit zu jeder Reisezeit. Nicht nur deshalb sind die Kanaren auch als Inseln des ewigen Frühling bekannt. Geografisch gehören die Kanaren durch ihre Lage vor der Nordwestküste Afrikas eher zum schwarzen Kontinent, sind aber durch ihre Zugehörigkeit zu Spanien kulturell durch und durch spanisch geprägt.
Die Kanaren sind insbesondere im Winter und Frühjahr sehr beliebt, so dass es sinnvoll ist, den Urlaub 2018 auf den Kanarischen Inseln frühzeitig zu buchen.

Die Inselgruppe der Kanaren besteht aus sieben Hauptinseln und ist in zwei Provinzen unterteilt. Zur Provinz La Palma gehören Gran Canaria, Fuerteventura und Lanzarote, die andere Provinz ist Santa Cruz de Tenerife mit Teneriffa, La Palma, La Gomera und El Hierro.

Landschaftlich faszinieren die Kanarischen Inseln durch ihren vulkanischen Ursprung. Die zur afrikanischen Küste gelegenen Inseln haben die weitesten und längsten Strände und bizarre Vulkanwüsten, die zum offenen Atlantik gelegenen Kanaren strahlen in ewig grüner, subtropischer Vegetation. Teneriffa wird beherrscht vom Pico de Teide, dem mit 3.178m höchsten Berg Spaniens. Die kleinen, grünen Inseln La Palma, El Hierro und La Gomera sind Juwele für Individualisten. Lanzarote ist weltberühmt für seine Feuerberge. Fuerteventura ist das Top-Ziel für Surfer und Taucher. Gran Canaria bietet von allem etwas. Vor allem aber lieben Urlauber auf den Kanaren die Kombination aus Sonne an 365 Tagen im Jahr und spanischer Lebensart.

Urlaub El Hierro 2018

Vom Massentourismus ist El Hierro bisher verschont geblieben, und das soll nach dem Willen der Inselbewohner auch so bleiben. Nach den derzeitigen Planungen soll die Bettenzahl auf maximal 2000 anwachsen. Die Insel ist schwer zu erreichen und hat kaum Strände, so dass diese Begrenzung wohl auch keinen politischen Druck erleben wird.
El Hierro ist kein Ziel für den Massentourismus sondern für Individualurlauber.

Urlaub Fuerteventura 2018

Sonne, Meer und endlose Sandstrände – das ist Fuerteventura. Die zweitgrößte Insel der Kanaren bietet alles, was zum Thema Badeurlaub gehört: feinsandige, helle und teils noch verlassene Strände für Sonnenhungrige und Strandwanderer. An vielen Stränden Fuerteventuras ist FKK zur Pflege der nahtlosen Bräune erlaubt.

Der tiefblaue Atlantik ist um Fuerteventura kristallklar und „Fuerte“ ist daher seit Jahrzehnten das Lieblingsrevier vieler Taucher. Wind und Wellen locken mit perfekten Bedingungen die Surfer. Auf der südlichen Halbinsel Jandia werden regelmäßig große Meisterschaften, wie die WM im Speedsurfen für Windsurfer ausgetragen. Die Landschaft ist das Ergebnis des schon afrikanischen trockenen, heißen Klimas. Die kargen, kaum bewachsenen Hügel und Berge erinnern an eine Steppenwüste – aber gerade diese schlichte Schönheit wird von Inselbesuchern, bevorzugt bei Jeep-Safaris, geschätzt. Die wichtigsten Orte auf Fuerteventura sind neben der Hauptstadt Puerto del Rosario die Feriengebiete auf der Halbinsel Jandia im Süden mit dem Örtchen Morro Jable und das ehemalige Fischerdorf Corralejo im Norden Fuerteventuras. Einen Ausflug wert ist die alte Inselhauptstadt Betancuria in einem der schönsten, mit Palmen, Agaven und Kakteen bewachsenen Täler Fuerteventuras. Neben dem Tourismus ist die Ziegenhaltung traditionelle Einnahmequelle der Inselbewohner: der dort hergestellte hervorragende Ziegenkäse gilt als der Beste der Kanaren.
Anreise: www.flughafen-fuerteventura.info

Urlaub Gran Canaria 2018

Gran Canaria gilt als die landschaftlich vielseitigste der Kanarischen Inseln. Mit drei verschiedenen Klimazonen versehen, wird Gran Canaria daher auch immer wieder als „Miniaturkontinent“ bezeichnet. Im Süden Gran Canarias herrscht afrikanisches Wüstenklima vor. Mit den berühmten Dünen von Maspalomas haben die Strände hier eine Ausdehnung und Qualität wie auf der Nachbarinsel Fuerteventura und locken entsprechend Badelustige und Strandspaziergänger an. Das Zentrum von Gran Canaria wird von kontinentalem Klima beeinflusst. Hier finden sich für Gran Canaria typische Felsformationen, tiefe Schluchten, riesige Stauseen und einsame Bergdörfer. Der Norden mit seinen ausgedehnten Wäldern und wunderschönen bunten Wiesen ist wie ein gigantischer Naturpark. In dieser subtropischen Zone Gran Canarias wachsen nicht nur Bananen, Erdbeeren und Maracujas, sondern auch die tropischen Avocados, Papayas, Zitronen und Kaffee. Bei Tafira Alta lockt ein botanischer Garten mit über 500 Pflanzenarten. Im Norden von Gran Canaria liegt auch die Hauptstadt Las Palmas de Gran Canaria mit dem schönen Altstadt-Viertel Barrio de la Vegueta. Die Gebäude zeigen Einflüsse der spanischen Kolonialarchitektur.  
Ebenfalls in Las Palmas de Gran Canarias steht das Casa de Colón, das Christoph Kolumbus würdigt. Schönes Ausflugsziel ist auch Arucas – vor allem weil hier Zuckerrohr angebaut und der für die Kanaren bekannte Arucas-Rum produziert wird, den Sie dort natürlich auch erwerben können.
Wollen auch Sie im Urlaub mal Ihr Glück versuchen?
Es gibt drei Casinos in Gran Canaria, das Spielcasino Las Palmas im Hotel Santa Catalina in Las Palmas und jenes in Gran Canaria Casino im Hotel Meliá Tamarindos in San Agustín.
Das dritte Casino gehört zum Gran Hotel Costa Meloneras Resort Spa & Casino und befindet sich direkt daneben, im Süden der Insel, in Maspalomas.
Anreise: www.flughafen-gran-canaria.info


Urlaub La Gomera 2018

La Gomera gilt in der Gruppe der Kanarischen Inseln auch als „Kolumbusinsel“. Einmal weil hier auf La Gomera 1492 Christoph Kolumbus in der Inselhauptstadt San Sebastián landete, aber auch weil La Gomera auch heute eine Insel für Entdecker geblieben ist. Auch heute noch erfolgt die Anreise per Schiff von Teneriffa aus. Es sind wahre Naturliebhaber, die La Gomera als Reiseziel wählen, da sie hier auf unzähligen Wanderwegen die Schönheiten der Kanareninsel entdecken können. So z.B. im Nationalpark Garajonay, benannt nach dem Vulkankegel Pico de Garajonay. Von den Lorbeerbäumen und Zedern dort hängen lange Moosbärte herab, die zusammen mit den tiefziehenden Wolkenfetzen diesen Teil von La Gomera in einen Märchenwald verwandeln. Die Landschaft auf La Gomera ist relativ rauh, aber nicht so bergig wie auf anderen Inseln der Kanaren. Der sonnenreichste Fleck auf La Gomera ist Playa Santiago. Bei Vallehermoso stehen „Los Organos“ (die Orgelpfeifen), bizarre Felssteinformationen, die nur vom Meer aus zu sehen sind. Sehenswert auf La Gomera ist auch die Quelle Chorros de Epina.
Weltberühmt ist auch die uralte, über Generationen weitergegebene Pfeifsprache der Gomeros. Sie heißt El Silbo und wird aus mal kurzen, mal langen Pfiffen in verschiedenen Tonhöhen gebildet. Sie dient seit jeher auf La Gomera zur einfacheren und schnellen Kommunikation in den teils unwegbaren, zerklüfteten Bergen und Tälern der Kanareninsel.


Urlaub La Palma 2018

La Palma wird unter Einheimischen „die Schöne“ – La Isla Bonita genannt! Als grünste Insel der Kanaren ist La Palma ein Paradies für Naturliebhaber, für Wanderer und Individualtouristen. Eine geradezu dramatische Naturlandschaft findet der Besucher hier auf La Palma vor, mit Vulkanen, Gebirgen und Regenwäldern. Die Strände der Insel La Palma locken mit vulkanisch schwarzem Sand. In der Inselmitte liegt einer der größten vulkanischen Senkkrater der Welt, der Nationalpark Caldera de Taburiente, für Wanderer auf La Palma ein Hauptausflugsziel, genau wie der Lorbeerwald von Los Tilos, in dem es sich wie auf Dschungelpfaden wandern lässt. La Palma ist eine Insel der Extreme: während die Meerestiefe um La Palma ca. 4.000m beträgt, ist mit 2.426m der Roque de Muchachos der höchste Berg. Hier wurde eine der wichtigsten Sternwarten der Welt gebaut. Die Hauptstadt La Palmas ist Santa Cruz. Die historische Altstadt mit kolonialem Flair wurde zum historischen Kunstdenkmal erklärt. Für weitere Ausflüge von Interesse sind auf La Palma die Orte El Paso und Fuencaliente. El Paso ist berühmt für seine Zigarren und Seidenstoffe, Fuencaliente für La Palmas köstliche Weine.

Urlaub Lanzarote 2018

Lanzarote ist bizarr und ungewöhnlich schön. Die „schwarze Schönheit“ wird Lanzarote, die östlichste der Kanarischen Inseln auch genannt. Krater, Lavafelder und Feuerberge prägen Lanzarotes Landschaft, da es hier vor allem im 18. und 19.Jhd so viele Vulkanausbrüche gab, dass die größten Teile der Kanareninsel mit Lava und Asche bedeckt wurden. Den Kontrast dazu bilden die schönen feinsandigen Strände, die teils hell, teils vulkanisch dunkel sind. Direkt in Strandnähe liegen schöne Hotelanlagen; auf Lanzarote wurde nichts wirklich hoch gebaut. Die Gebäude, auch die der Ortschaften, sind weiß getüncht und prägen zusammen mit dem Schwarz der Lavafelder, dem Grün der Weinreben und dem tiefen Blau des Atlantiks die Farben Lanzarotes. Hauptstadt der Kanareninsel ist die Hafenstadt Arrecife an der Südostküste Lanzarotes. Hier wurde der berühmteste Sohn der Insel geboren: der Künstler César Manrique hat durch seine Architektur und Kunstwerke diese Kanarische Insel und ihre Bewohner tief und nachhaltig beeinflusst. Der Besuch des Kunstzentrums der César Manrique Fundación ist auf Lanzarote Pflichtprogramm; das Museumsgebäude wurde von Manrique auf Lavablasen gebaut, die miteinander verbunden sind.
Ebenso typisch für jeden Urlaub auf Lanzarote ist ein Kamelritt zu den Vulkanen.
Anreise: www.flughafen-lanzarote.info

Urlaub Teneriffa 2018

Teneriffa, die größte der Kanarischen Inseln, ist geprägt durch den Gegensatz zwischen Küsten und Inselinnerem. Sonne und Strandurlaub werden vor allem in den touristischen Hochburgen Teneriffas an den kargeren Küsten im Süden der Insel genossen. Teneriffas Ferienorte Playa de las Américas und Los Cristianos gehören zu den ältesten und klassischsten Urlaubscamps der gesamten Kanaren. Das Bild Teneriffas beherrscht der berühmte Pico de Teide. Teneriffas schneebedecktes Prunkstück vulkanischen Ursprungs ist mit 3.718m der höchste Berg in Spanien. Ausflüge dorthin unternehmen Teneriffa-Besucher ab Puerto de la Cruz, einem beliebten Ferienort im Norden Teneriffas. Santa Cruz, die Inselhauptstadt ist gleichzeitig das Verwaltungszentrum der westlichen Kanaren und damit über Teneriffa hinaus zuständig für La Gomera, La Palma und El Hierro. Santa Cruze zeigt herrliche Beispiele der spanischen Kolonialarchitektur. Um das vollkommen ursprüngliche Teneriffa kennen zu lernen, lohnen sich Touren in das wild bewachsene Ananagebirge. Bereits so berühmte Wanderer wie Kolumbus und Alexander von Humboldt waren hier von Teneriffas Bergwelt begeistert und Wegbereiter für die heutigen Individualurlauber. Auch den Bosque del Cedro, den Lorbeer-Urwald, sollte man sich nicht entgehen lassen.
Die im Süden der Insel gelegen Hauptstadt Santa Cruze ist bekannt für seine Karnevalspartys. Die Straßenumzüge sind ähnlich bunt und erotisch wie in Rio de Janeiro aber bei weitem nicht so überlaufen. Karneval in Santa Cruze de Teneriffa ist ein weiterer Grund um im Winter nach Teneriffa zu kommen. Für diejenigen, für die das Wetter in Deutschland nicht genug Grund ist.
Besonderer Reisetipp für Ihren Teneriffa Urlaub: Zur Karnevalszeit wird die fröhliche Art der Bewohner bei Tanz und Party auf Teneriffas Straßen entfesselt. Zu den Umzügen „a la Rio de Janeiro“ kommen Besucher aus der ganzen Welt.
Anreise: www.flughafen-teneriffa.info


Eine Bitte an die Homepagebetreiber unter Ihnen: Wenn Ihnen diese Seite weitergeholfen hat, wäre es sehr nett, wenn Sie einen Link auf diese Homepage setzen würden.


 

Impressum/AGB   

 

© Bild ganz oben: Olaf Schneider / pixelio.de